Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo
Schriftzug: Achtung! Afrikanische Schweinepest in Niedersachsen

Afrikanische Schweinepest in Niedersachsen nachgewiesen

Ausbruch auf einem Sauenbetrieb im Emsland – Seuche für den Menschen ungefährlich
Foto: LAVES
Einen Förderbescheid über eine Million Euro übergaben Ministerin Otte-Kinast und Agrarstaatssekretär Theuvsen an Petra Kristandt, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Kampagne für mehr Lebensmittelwertschätzung startet

Ministerin Barbara Otte-Kinast übergibt Förderbescheid über eine Million Euro
Foto: ML
Ministerin Barbara Otte-Kinast (rechts) und ihre Amtskollegin Teresa Jordà aus Katalonien reichen sich die Hände.

„Als Partner an Lösungen arbeiten“

Agrarministerin Otte-Kinast und Ministerin Jorda bekräftigen Kooperation
Foto: ML
Ministerin Barbara Otte-Kinast (Mitte) übergibt einen Förderbescheid über rund 799.000 Euro an Prof Dr. Achim Spiller. Auch auf dem Bild: Petra Kristandt, Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Start für das erste Klimalabel Niedersachsens

Ministerin Barbara Otte-Kinast übergibt Förderbescheid über rund 799.000 Euro an Uni Göttingen
Foto: ML

„Unser Wald bekommt Erste Hilfe“

Auftakt am Internationalen Tag des Waldes in Springe: Forstministerin Barbara Otte-Kinast stellte neue Waldkampagne vor
Foto: ML
Traktor auf Weld bei der Düngung

Agrarministerin Barbara Otte-Kinast: „Wir haben ein wichtiges Etappenziel beim Nährstoffeinsatz erreicht“

Nährstoffbericht 2020/21: Überschuss komplett abgebaut auf minus 3.655 Tonnen
Foto: pixabay/Ehrecke
Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast und ihr Amtskollege aus Sachsen-Anhalt, Minister Sven Schulze, bei der Präsentation der "Burg Warberger Erklärung"

„Die gesamte Agrarpolitik muss auf den Prüfstand“

Ukraine: Unionsgeführte Agrarressorts legen „Burg Warberger Erklärung“ vor
Foto: ML
Ministerin Barbara Otte-Kinast steht in einem Weizenfeld

Ministerin Barbara Otte-Kinast: „2022 werden viele Weichen gestellt“

Agrarpolitischer Neujahrsauftakt - Kampagne für den Wald startet
Foto: ML/Foto: Timo Jaworr
Bildschirmfoto von www.75niedersachsen.de

Doppelte Premiere zum 75. Landesgeburtstag

Ministerin Barbara Otte-Kinast stellt Buch und Online-Auftritt vor
Foto: ML
Das Signet der Aktion "Wir gehen den Niedersächsischen Weg!" zeigt einen Traktor sowie ein paar Ähren, Ackerpflanzen und Insekten. Außerdem den Hashtag der Aktion: #Wegbereiter

Der Niedersächsische Weg - Auszeichnung für Wegbereiter

Gehen Sie mit uns den Niedersächsischen Weg! Erzählen Sie uns von Ihrem besonderen Engagement! Werden Sie zum #Wegbereiter, indem Sie Ihre Maßnahmen für ein Mehr an Natur-, Arten- und Gewässerschutz mit uns teilen.
Foto: ML / Judith Kroop
Eine Karte von Niedersachsen zeigt die nitrat- und phosphatbelasteten Gebiete.

Bestimmungen der neugefassten Landesdüngeverordnung

Die Bestimmungen der Landesdüngeverordnung und die neu ausgewiesenen nitrat- und phosphatbelasteten Gebiete gelten seit dem 8. Mai 2021.
Foto: SLA / LGLN
Ein Foto zeigt eine Landschaft im Frühjahr (Symbolbild)

Ein guter Tag für unsere Umwelt

Niedersächsischer Weg schafft hier und jetzt mehr Natur- und Artenschutz
Foto: Fotolia.com/Mahey
Ein Foto zeigt Ministerin Barbara Otte-Kinast bei der Unterzeichnung des Niedersächsischen Weges

Auf dem „Niedersächsischen Weg“ in die Zukunft

Ministerin Barbara Otte-Kinast ist überzeugt: „Wir haben gemeinsam den richtigen Weg eingeschlagen.“
Foto: ML / Timo Jaworr
Das Coronavirus.

Coronavirus – Fragen und Antworten

Die Corona-Krise betrifft die Agrarbranche wie auch Verbraucher. Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen.
Foto: iStock/wildpixel
Logo des Gesellschaftsvertrags Niedersachsen Bildrechte: ML

Gesellschaftsvertrag Landwirtschaft.Ernährung.Zukunft – Was kommt morgen auf den Tisch?

Der Dialogprozess des neuen Gesellschaftsvertrages wurde gestartet. Agrarministerin Barbara Otte-Kinast ruft alle Akteurinnen und Akteure auf, die sich zu den Zukunftsthemen Landwirtschaft und Ernährung einbringen möchten, daran mitzuwirken. Was genau verbirgt sich dahinter? mehr

Schmuckgrafik Bildrechte: ML / Tanja Wehr (sketchnotelovers)

Der Niedersächsische Weg

Sieben Unterschriften für eine bundesweit einmalige Vereinbarung, die Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer sowie Natur- und Umweltverbände getroffen haben – „Der Niedersächsische Weg“ ist gemeinsam eingeschlagen. mehr

Schwein im Stall Bildrechte: pixabay

Aktuelle Fragen und Antworten zur ASP

Wie sieht die aktuelle Entwicklung rund um den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Niedersachen aus? Die Schlachtung der Schweine aus der Sperrzone hat begonnen, aber wie geht es weiter? Alle wichtigen Fragen und Antworten im nachstehenden Text, der laufend aktualisiert wird. mehr

Bildrechte: www.pixabay.de

Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine für Menschen ungefährliche, für Haus- sowie Wildschweine jedoch in der Regel tödlich verlaufende hochinfektiöse Viruserkrankung. Hier finden Sie ausführliche Informationen. mehr

Schmuckgrafik Bildrechte: ML/Shutterstock

Hilfsangebote für landwirtschaftliche Familien in schwierigen Lebenssituationen

Landwirtschaftliche Betriebe stehen vor großen Herausforderungen. Niedrige Preise bedrohen die Liquidität und wirtschaftlicher Druck lastet schwer auf vielen Höfen. Hier finden Sie Hilfe in schwierigen Lebenssituationen. mehr

Das Coronavirus. Bildrechte: iStock/wildpixel

Coronavirus - Fragen und Antworten des ML

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) stellt hier gebündelt Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Auftreten des Coronavirus (Covid-19, SARS-CoV-2) zur Verfügung, die den Aufgabenbereich des ML betreffen. mehr

Bildrechte: ML

Fragen und Antworten zur Niedersächsischen Nutztierstrategie

Was ist die Niedersächsische Nutztierstrategie und welche Ziele verfolgt sie? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. mehr

Bildrechte: ML / Stefan Simonsen

Ministerium im Dialog

Ministerin Barbara Otte-Kinast und Staatssekretär Professor Dr. Ludwig Theuvsen möchten vor allem eines: Im Gespräch mit Verbrauchern, Landwirten, Förstern und Jägern bleiben. Das setzen beide bei vielen Gelegenheiten um. mehr

Illustration eines Codes Bildrechte: pixabay

Digitalisierungsprojekte des ML

Hier finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Digitalisierungsprojekte des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) im Rahmen des von der niedersächsischen Landesregierung initiierten Masterplans Digitalisierung. mehr

Symbolbild zur Sicherheit im Internet Bildrechte: istockphoto

Anonyme Meldestelle für Verstöße und Missstände in den Bereichen Verbraucherschutz, Tierschutz und Tiergesundheit

Hierüber können Sie sich mit Informationen zu Unregelmäßigkeiten, tatsächlichen oder potenziellen Verstößen oder Missständen in den Bereichen Verbraucherschutz, Tierschutz und Tiergesundheit an die zuständigen Behörden in Niedersachsen wenden. mehr

Labor Bildrechte: Pixabay

Aktualisierte Verzehrempfehlung für Fische weiterhin gültig

Abschlussbericht des Flussfischmonitorings liegt vor – Hohe PFOS-Gehalte mehr

Bildrechte: ML

Wie geht es weiter für den Wald?

Borkenkäfer, Sturm und Trockenheit setzen Niedersachsens Wäldern zu. Besonders Fichten und Buchen sind betroffen. Wie sieht die Zukunft aus? Die Mitglieder des niedersächsischen Waldbeirates haben das Positionspapier "Wälder für Niedersachsen - Wald, Forst- und Holzwirtschaft im Wandel“ formuliert. mehr

Bildrechte: Lukas Wiora / flickr.com / CC BY 2.0

Informationen zum Hundegesetz

Seit dem 1. Juli 2013 sind alle Regelungen des Niedersächsischen Hundegesetzes in Kraft. Ab diesem Datum müssen alle Hunde über sechs Monate im Zentralen Register gemeldet werden und Neuhundehalter ihre Sachkunde in einer Prüfung nachweisen. mehr

Bildrechte: Kurt Michel / pixelio / www.pixelio.de

Rinderseuche BHV1 - Fragen und Antworten

Niedersachsen hat seit Dezember 2015 den Status BHV1-freie Region. Dennoch gibt es vereinzelt noch Ausbrüche des anzeigenpflichtigen Herpesvirus. Hier erfahren Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund ums Thema. mehr

Schulobstprogramm in Niedersachsen

Schulobstprogramme bieten für Kinder und Jugendliche mit einer Extraportion an frischem Obst und Gemüse den idealen Einstieg in eine gesunde ausgewogene Ernährung. Niedersachsen nimmt seit dem Schuljahr 2014/2015 am EU-Schulobstprogramm teil und setzt seine erfolgreiche Teilnahme fort. mehr

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Calenberger Str. 2
30169 Hannover
0511/120-0

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln