Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar

Forstministerin stellt Urwälder von morgen vor

Landesforsten überlassen zehn Prozent ihrer Wälder einer natürlichen Entwicklung
Foto: ML

„Dioxin-Krise“ gemeinsam bewältigt

Ministerium, LAVES und Kommunen probten für den Ernstfall
Foto: Pixabay

„Wir lassen unsere Waldbesitzer nicht allein“

Sturm „Friederike“ und die Folgen: Ministerin besucht Waldbesitzer im Katastrophengebiet
Foto: ML

Ministerin im Dialog

Ministerin Barbara Otte-Kinast möchte vor allem eines: Im Gespräch mit Verbrauchern, Landwirten, Förstern und Jägern bleiben. Das tut sie seit Amtsantritt bei vielen Gelegenheiten. Ein paar ausgewählte Eindrücke solcher Momente finden Sie hier. mehr

Rinderseuche BHV1 - Fragen und Antworten

Niedersachsen hat seit dem 2015 den Status BHV1-freie Region. Dennoch gibt es vereinzelt noch Ausbrüche des anzeigenpflichtigen Herpesvirus. Hier erfahren Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund ums Thema. mehr
Leitfaden NATURA 2000 in niedersächsischen Wäldern (Titel)

Hilfestellung bei der Umsetzung von Natura 2000 in Waldgebieten - Neuer Leitfaden erarbeitet

Umwelt- und Landwirtschaftsministerium haben gemeinsam einen Leitfaden für alle mit der Sicherung von Natura-2000-Gebieten in der Kulisse „Wald" befassten Stellen erarbeitet. mehr

„Wir lassen unsere Waldbesitzer nicht allein“

Verwüstete Waldflächen, wohin man schaut: Niedersachsens Waldbesitzer sind in Deutschland am stärksten vom Wintersturm „Friederike“ betroffen. Landesweit wird mit rund 2,2 Millionen Kubikmetern Sturmholz gerechnet. „Das ist eine Katastrophe", so Forstministerin Barbara Otte-Kinast. mehr

Aktuelle Informationen zum Thema Afrikanische Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich in den Wildschweinbeständen der betroffenen Regionen in Osteuropa immer weiter aus. Auch Hausschweinebestände stecken sich immer wieder an. Hier finden Sie aktuelle Informationen. mehr

Weideprämie, Ausgleichszulage und Weidemilchprogramm: Die Fakten

Weideprämie, Gründlandprämie, Weidemilchprogramm... Hier finden Sie aktuelle Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Ideen gesucht - Zweiter Projektaufruf zur Maßnahme EIP Agri

Sie haben eine Idee, die die niedersächsische Land- oder Ernährungswirtschaft produktiver und nachhaltiger gestalten kann? Wie unsere Landwirtschaft bei verbessertem Umwelt- und Ressourcenschutz weiterentwickelt werden kann? Dann haben Sie jetzt die Gelegenheit zur Umsetzung. mehr

Agrarministerin Otte-Kinast: Niedersachsen hat besondere Verantwortung für die Zukunft der Landwirtschaft

Premiere für Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast: Zum ersten Mal ist sie auf der Landwirtschaftsmesse „Internationale Grünen Woche“ (IGW) in Berlin dabei. Bei einem umfangreichen Messerundgang besuchte die Ministerin etliche Stände und führte Gespräche. mehr

Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast und Umweltminister Lies wollen beim Thema Wolf stärker zusammenarbeiten

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und Umweltminister Olaf Lies haben sich in einem Gespräch darauf verständigt, beim Thema Wolf in Zukunft stärker zusammenarbeiten zu wollen. mehr

Otte-Kinast: Wir müssen die Afrikanische Schweinepest verhindern

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen hätte für Niedersachsen weitreichende Folgen, insbesondere in Gegenden mit hoher Nutztierdichte. „Es droht die Gefahr, dass die Afrikanische Schweinepest bald auch Niedersachsen erreicht", so die Landwirtschaftsministerin. mehr

Tierschutzplan Niedersachsen

Der 2011 ins Leben gerufene „Tierschutzplan Niedersachsen“ hat das Ziel, Lösungen zu Fragen tiergerechter Haltungsbedingungen zu erarbeiten und dabei gesellschaftlich akzeptierte und vom Tierhalter leistbare Haltungsbedingungen für Nutztiere zu etablieren. mehr

Informationen zum Hundegesetz

Seit dem 1. Juli 2013 sind alle Regelungen des Niedersächsischen Hundegesetzes in Kraft. Ab diesem Datum müssen alle Hunde über sechs Monate im Zentralen Register gemeldet werden und Neuhundehalter ihre Sachkunde in einer Prüfung nachweisen. mehr

Forscher übergeben Resolution zum Schutz der Wildbienen

Mehr Engagement und Investition in den Erhalt von Wildbienen und einen Stopp des Artenschwundes. Das forderten Bienenwissenschaftler in einer Resolution von der niedersächsischen Landesregierung. mehr

Schulobstprogramm in Niedersachsen

Schulobstprogramme bieten für Kinder und Jugendliche mit einer Extraportion an frischem Obst und Gemüse den idealen Einstieg in eine gesunde ausgewogene Ernährung. Niedersachsen nimmt seit dem Schuljahr 2014/2015 am EU-Schulobstprogramm teil und setzt seine erfolgreiche Teilnahme fort. mehr

Neubekanntmachung der LROP-Verordnung 2017

Mit ihrer Veröffentlichung am 6. Oktober 2017 im Niedersächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt, ist die „Neubekanntmachung der Verordnung über das Landes-Raumordnungsprogramm Niedersachsen“ in der Fassung vom 26. September 2017 in Kraft getreten. mehr

Netzausbau in Niedersachsen

In Niedersachsen laufen aktuell mehrere Projekte zum Thema Ausbau des Stromnetzes. Informationen dazu, Hintergründe, Verfahrensstände und auch Termine finden Sie auf den Seiten von www.netzausbau-niedersachsen.de mehr

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Calenberger Str. 2
30169 Hannover
0511/120-0

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln