Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

AUM - Die neue Struktur

Neu ist, dass alle Fördermaßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasserschutz und Naturschutz in einer Richtlinie zusammengefasst werden. Auch die Abwicklung bei der Landwirtschaftskammer soll einheitlich in einem Verfahren erfolgen.

Der neue Baukasten

In einigen Fördermaßnahmen wird neben einer Grundförderung auch eine weitergehende Zusatzförderung mit zusätzlichen Bewirtschaftungsauflagen angeboten. Beide Varianten werden im neuen Baukasten aber als eine Fördermaßnahme zusammengefasst. So werden beide Varianten in einem Antrag, einem Bewilligungsbescheid bzw einer Auszahlungsmitteilung dargestellt.

 
Maßnahmen auf Dauergrünland
 
Blüh- und Schonstreifen, Hecken

Die Abkürzungen (ohne geht es nicht...)

Die Fördermaßnahmen sind in folgende Blöcke gegliedert:

BV = Betriebliche Verpflichtungen
Hier muss der gesamte Betrieb nach den Bedingungen bewirtschaftet werden.

AL = Nachhaltige Produktionsverfahren auf Ackerland
Gefördert werden nur die beantragten Ackerflächen.

BS = Blüh- und Schonstreifen, Hecken
Anlage von Blüh- und Schonstreifen bzw. Heckenpflanzung auf den beantragten Ackerflächen.

GL = Maßnahmen auf Dauergrünland
Gefördert werden nur die beantragten Grünlandflächen.

BB = Besondere Biotoptypen
Mahd und Beweidung besonderer Biotoptypen.

NG = Nordische Gastvögel
Schutz der "Nordischen Gastvögel" auf den beantragten Acker- bzw. Grünlandflächen.

Innerhalb dieser Blöcke sind die Fördermaßnahmen fortlaufend nummeriert. Wird eine Fördermaßnahme in zwei Untermaßnahmen unterteilt, sind die sich daraus ergebenen Maßnahmenbezeichnungen in der Anlage 2 zum Sammelantrag an der betreffenden Fläche anzugeben.

Beispiel:
  • Fördermaßnahme: GL1 extensive Gründlandnutzung
  • Teilmaßnahmen: GL11-Grundförderung/GL12-Zusatzförderung Naturschutz
  • In der Anlage 2 zum Sammelantrag ist an den beantragten Flächen dann GL11 oder GL12 einzutragen.



Wenn Sie rund um das Thema "Agrarumweltmaßnahmen" ständig auf dem aktuellsten Stand bleiben möchten, nutzen Sie unseren Newsletter:

Die Antragsformulare erhalten Sie

Weitere Informationen zu den Agrarumweltmaßnahmen des Naturschutzes finden Sie auch auf den Seiten des

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln