Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar

AUM - Details zu den Maßnahmen NEU

Die Richtlinie NiB-AUM wurde auf Basis der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 erstellt. Diese Verordnung regelt die Förderung der ländlichen Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Die angebotenen Agrarumweltmaßnahmen sind Bestandteil des Niedersächsichen/Bremer Programms zur Entwicklung des ländlichen Raums (PFEIL) und wurden durch die EU-Kommission im Mai 2015 genehmigt.

Folgende Änderungen zum Antragsverfahren stehen noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die EU-Kommission:

- BS10 - Die Maßnahme ist neu und muss noch durch die EU-Kommission genehmigt werden.

Mit einer Entscheidung der EU-Kommission ist erst zum Ende des Jahres zu rechnen.


Nachfolgend können Sie Details zu den einzelnen Maßnahmen abrufen:


BV1 Ökologischer Landbau, Grundförderung


BV2 Ausbringung von Gülle und Substraten


BV3 Ökologischer Landbau, Zusatzförderung Wasserschutz


AL1 - Anbau vielfältiger Kulturen


AL2 - Winterbegrünung mit Zwischenfrüchten und Untersaaten (AL21/AL22)


AL3 - Cultan-Verfahren


AL4 - Verzicht auf Bodenbearbeitung nach Raps


AL5 - Verzicht auf Bodenbearbeitung nach Mais


BS1 - Einjährige Blühstreifen (BS11/BS12)


BS2 - Mehrjährige Blühstreifen


BS3 - Mehrjährige Schonstreifen für Ackerwildkräuter


BS4 - Mehrjährige Schonstreifen für den Feldhamster


BS5 - Mehrjährige Schonstreifen für den Ortolan


BS6 - Mehrjährige Schonstreifen für den Rotmilan


BS7 - Grünstreifen zum Erosions- und Gewässerschutz (BS71/BS72)


BS8 - Hecken zum Schutz vor Winderosion


BS9 - Hecken für den Wildtier- und Vogelschutz


BS10 - Stoppelbrache für Tiere der Agrarlandschaft


GL1 - Extensive Bewirtschaftung (GL11/GL12)


GL2 - Einhaltung einer Frühjahrsruhe (GL21/GL22)


GL3 - Weidenutzung in Hanglagen (GL31/GL32)


GL4 - Zusatzauflagen zum Erschwernisausgleich


GL5 - Artenreiches Grünland (GL51/GL52/GL53)


BB1 - Beweidung besonderer Biotoptypen


BB2 - Mahd besonderer Biotoptypen


NG1 - Nordische Gastvögel auf Ackerland


NG2 - winterharte Zwischenfrüchte für Nordische Gastvögel


NG3 - Grünland außerhalb von Wiesenvogelschutzgebieten


NG4 - Grünland in Wiesenvogelschutzgebieten

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln