Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

BS 8 - Anlage von Hecken zum Schutz vor Winderosion

Fördersatz: 2.600 €/ha

Hinweis: Zusätzlich zu dieser Förderung ist eine separate Förderung der Pflanzkosten (Pflanzen und Einzäunung) aus Landesmitteln geplant.

Gegenstand der Förderung:

Gefördert wird die Anlage und Pflege von Schutzstreifen zur Minderung der Windero­sion auf Ackerflächen des Betriebes.

Angebot: nur in Gebietskulisse

Die betreffenden Flächen müssen eine potenzielle Gefährdung durch Winderosion mit den Gefährdungsstufen Enat 4 bis 5 nach DIN 19706 aufweisen und in der Ge­bietskulisse „Winderosion/Windschutz“ des LBEG liegen.

Flächen, die in Schwerpunkträumen des Wiesenvogelschutzes liegen, sind generell von der Förderung ausgeschlossen (Bestätigung durch UNB).

Einzuhaltende Bedingungen:

  • Für die Heckenpflanzung sind Ackerflächen bereitzustellen.
  • Breite der Streifen mindestens 6 Meter und maximal 15 Meter.
  • Die Flächen sind quer zur Hauptwindrichtung auszurichten.
  • Es muss eine mindestens 3-reihige Bepflanzung mit standorttypischen Laubgehölzen erfolgen.
  • Die Anlage kann als Frühjahrs- oder Herbstbepflanzung im ersten Verpflichtungs­jahr erfolgen.
  • Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln und Düngemitteln ist während der Verpflichtungsdauer untersagt.
  • Die Verpflichtungsdauer beträgt 7 Jahre.

Alle Details zur Förderung finden Sie in der Richtlinie oder im Merkblatt zur Fördermaßnahme (siehe rechts).


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Dienststellen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln