Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Agrarpolitische Ziele

Die Produktion von gesunden und hochwertigen Lebensmitteln und Agrarrohstoffen ist bei weitem nicht die einzige Aufgabe der niedersächsischen Landwirtschaft.

Unser zentrales Ziel ist eine umweltschonende, qualitativ hochwertige und multifunktional ausgerichtete Landwirtschaft, die gute Arbeit und Einkommen im ländlichen Raum bietet. Wir wollen die Wirtschaftlichkeit der konventionellen und ökologischen Landwirtschaft fördern und beide auf Qualität und Nachhaltigkeit ausrichten. Statt einer Politik des Wachsens oder Weichens stellt Niedersachsen die Verbraucherinnen und Verbraucher und die bäuerlichen Familienbetriebe in den Mittelpunkt des agrarpolitischen Handelns.

Als wichtigster Flächennutzer hat die Landwirtschaft positive wie negative Auswirkungen auf Wasser, Böden, Luft, Klima und Biodiversität. Sie muss deshalb verantwortungsbewusst mit den Ressourcen umgehen. Hinzu kommen wachsende gesellschaftlich Anforderungen hinsichtlich Tierschutz, Verbraucherschutz, Landschaftserhalt und Bewahrung unseres ländlichen kulturellen Erbes.

In diesem vielfältigen Spannungsfeld ist die Agrarpolitik gefordert, durch ordnungsrechtliche Vorgaben Leitplanken zu setzen und durch gezielte Förderung den gesellschaftlichen Mehrwert der Landwirtschaft zu honorieren. Gerade vor dem Hintergrund der Globalisierung ist die Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung in Landwirtschaft und Ernährung unerlässlich.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Jürgen Wilhelm

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 05 11/1 20-20 21
Fax: 05 11/1 20 99 20 21

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln