Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Vielfältiger Einsatz für den Natur- und Artenschutz

Niedersächsischer Weg: Ministerin Otte-Kinast zeichnet #Wegbereiter Alexander Brendecke aus


Hannover/Vechelde. Als einer der ersten #Wegbereiter hat Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast heute Alexander Brendecke auf dem Rittergut Alvesse ausgezeichnet. Ministerin Otte-Kinast: „Hier zeigt sich, dass sich Ökologie und Ökonomie nicht ausschließen. Nachhaltigkeit wird bei Ihnen großgeschrieben. Wir brauchen genau solche Wegbereiter wie Sie – engagierte Menschen, die den ,Niedersächsischen Weg‘ vor Ort mit praktischen Initiativen umsetzen!“

#Wegbereiter – das sind Akteure aus den Bereichen Landwirtschaft, Kommunen, Vereine, Verbände, Institutionen oder Firmen, die Maßnahmen für den Natur-, Arten- und Gewässerschutz umsetzen. Das Engagement der #Wegbereiter kann dabei ganz unterschiedlich aussehen – etwa mit angelegten Bauminseln, einem verringerten Pflanzenschutzmitteleinsatz oder Maßnahmen des Wildtierschutzes. Alexander Brendecke hat auf den Flächen seines Betriebes unter anderem Blühstreifen entlang der Gewässer angelegt, die Nahrung für Wildtiere, Vögel und Insekten bieten. Außerdem ist er zum dritten Mal als „Bienenfreundlicher Landwirt“ ausgezeichnet worden. Alexander Brendecke: „Ich bin gerne #Wegbereiter, weil Naturschutz die ureigenste Aufgabe von uns Landwirten ist.“

Ministerin Barbara Otte-Kinast ruft nun weitere Landwirte, aber auch Kommunen, Vereine und Firmen zur Teilnahme an der Aktion auf: „Wir freuen uns auf viele weitere Bewerbungen. Natur-, Arten- und Gewässerschutz können kreativ und ganz unterschiedlich umgesetzt werden – das möchten wir sichtbar machen!“

Wie wird man #Wegbereiter?

Auf der Homepage des Ministeriums (www.ml.niedersachsen.de/wegbereiter) können sich Interessierte online bewerben. Die Teilnehmenden haben 18 Maßnahmen zur Auswahl, von denen sie fünf für mindestens zwei Jahre durchführen müssen. Auch Fotos der Aktionen im Rahmen des „Niedersächsischen Weges“ sind willkommen. Nach der Eingabe der Bewerbungsdaten erfolgt im Ministerium die Prüfung. Als Dank für die Unterstützung erhält der Bewerber oder die Bewerberin ein Schild mit dem Slogan „Wir gehen den Niedersächsischen Weg“.

Was ist der Niedersächsische Weg?

Beim Niedersächsischen Weg handelt es sich um ein Maßnahmenpaket für mehr Natur-, Arten- und Gewässerschutz. Neben der Landesregierung gehörten auch Vertreter aus der Landwirtschaft und den Natur- und Umweltverbänden zu den Unterzeichnern des bundesweit einmaligen Vertrages, der im Mai 2020 unterzeichnet wurde. Anlässlich des ersten Geburtstags hat das Landwirtschaftsministerium den „Wegbereiter“ aufgelegt. Unter dem Slogan „Wir gehen den Niedersächsischen Weg!“ wird das besondere Engagement nun mit einem Schild ausgezeichnet.

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast überreicht Alexander Brendecke das neue Wegbereiter-Hofschild.   Bildrechte: ML
Ausgezeichnet: Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast überreichte Alexander Brendecke das neue Wegbereiter-Hofschild.

Artikel-Informationen

erstellt am:
09.09.2021

Ansprechpartner/in:
Pressestelle

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln