Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar

EU-Förderung in Niedersachsen

Hockeln, südlich von Hildesheim  
Hockeln, südlich von Hildesheim
Bildrechte: Corinna Riechelmann Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Auch für die Jahre 2014-2020 wird es in Niedersachsen und Bremen ein gemeinsames Programm zur Entwicklung des ländlichen Raums geben. Diese Förderung beruht auf dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Die Förderung aus dem ELER-Fonds ist ein integrales Element der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU und repräsentiert die sog. zweite Säule der GAP. Zwischen der zweiten Säule der GAP und der ersten Säule (Direktzahlungen und Marktordnung) bestehen enge Wechselwirkungen und rechtliche Verflechtungen.

In Niedersachsen und Bremen wird die Förderung aus dem ELER in der Förderperiode 2014-2020 mit dem Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum = PFEIL umgesetzt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln