Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar

„Dorfladen und Kneipe gehören zur Lebensqualität dazu“

Minister Meyer freut sich über Auszeichnung für LEADER-Region „Wesermarsch in Bewegung“ auf der Grünen Woche – Genossenschaft rettet Gastwirtschaft


HANNOVER. Die LEADER-Region „Wesermarsch in Bewegung" hat beim bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Vernetzungsstelle ländliche Räume (DVS) unter dem Titel „Gemeinsam stark sein" den zweiten Platz erreicht. Ausgezeichnet wurde ein Projekt der Dorfgemeinschaft Neustadt/Ovelgönne, wo sich seit Jahren mehr als 300 Einwohner in einer Genossenschaft engagieren, um den Betrieb der örtlichen Traditionsgaststätte aufrechtzuerhalten. Durch dieses Engagement blieb den 500 Einwohnern des Dorfes ihr wichtigster Treffpunkt erhalten. Das Motto des Wettbewerbs 2016 war „Lebensqualität für alle". Die Preisverleihung fand kürzlich auf der Grünen Woche in Berlin statt.

Der für die Landes- und Dorfentwicklung zuständige Agrarminister Christian Meyer lobte das Projekt als „vorbildlich": „Ein Dorfladen und eine Kneipe gehören zur Lebensqualität vor Ort dazu. Das Beispiel zeigt, wie durch gesellschaftliches Engagement, kreative Ideen und eine abgestimmte finanzielle Förderung gute Lebensbedingungen im ländlichen Raum erhalten werden. Auf diese Weise können wir auch den Problemen des demografischen Wandels effektiv begegnen." Mit dem EU-Förderprogramm LEADER werden innovative Ansätze zur Entwicklung ländlicher Raum gefördert. Das Land Niedersachsen stellt in dieser Förderperiode eine Rekordsumme von rund 100 Millionen Euro für die 41 LEADER-Regionen in Niedersachsen zur Verfügung.

Zum Projekt: Im Frühjahr 2008 hatte der Gasthof im Ovelgönner Ortsteil Neustadt aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Mit einem gut sortierten Kiosk, dem Saal und der Kegelbahn war es der einzige Versorgungs- und Treffpunkt weit und breit. Weil 170 Dorfbewohner Anteile kauften, konnte die Genossenschaft das Gebäude erwerben und sanieren. Möglich wurde das Ganze nur durch viel Eigenleistung, die Unterstützung der Gemeinde Ovelgönne und eine Mischfinanzierung aus Geldern der Genossenschaft, des kommunalen Kofinanzierungsfonds „Wesermarsch in Bewegung" und Fördermitteln des LEADER-Programms. Im Oktober 2013 öffnete im Gebäude des Gasthofs wieder ein kleiner Dorfladen, zu dessen Service auch die Auslieferung gehört. Im September 2014 folgte schließlich die Eröffnung eines Dorfgemeinschaftshauses, ebenfalls in den Räumlichkeiten des ehemaligen Gasthofs. Seitdem hat auch die Bürgerstube im Neustädter Hof wieder für Einheimische und Radtouristen der Region geöffnet.

Seit 2010 veranstaltet die DVS den jährlichen Wettbewerb, um beispielhafte und originelle Projekte aus den LEADER-Regionen zu würdigen und über die regionalen Grenzen hinaus bekannt zu machen. Da immer häufiger Versorgungsangebote im ländlichen Raum schließen, müssen die Bewohner immer längere Wege zurücklegen. Vielerorts stellt sich die Frage, wie eine hohe Lebensqualität dennoch aufrechterhalten werden kann. Das gilt insbesondere für Senioren, Jugendliche und Bevölkerungsgruppen mit eingeschränkter Beweglichkeit, Pflegebedarf oder geringen Einkommen.



Preisverleihung  
Presseinformation
Artikel-Informationen

31.01.2017

Ansprechpartner/in:
Manfred Böhling

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Stellvertretender Pressesprecher
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511-120 2137

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln