Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Rechtliche Grundlagen der Tierzucht

Tierzüchterische Tätigkeiten von Zuchtorganisationen, die von Einrichtung eines Zuchtbuches bis hin zur Ausstellung von Equidenpässen reichen, unterliegen einer Vielzahl von rechtlichen Vorgaben. Dies gilt ebenso für die Gewinnung, Abgabe und Verwendung von Samen, Embryonen und Eizellen oder die Tätigkeit als Eigenbestandsbesamer.

Die wichtigsten nationalen und europäischen Regelungen können als Download im Infobereich abgerufen werden, wobei darauf hingewiesen wird, dass die neue EU-TierzuchtVO zwar in Kraft getreten ist, ihre Umsetzung in den Mitgliedsstaaten jedoch erst zum Herbst 2018 erfolgen muss.

Da in Niedersachsen die Leistungsprüfungen ebenso wie die Zuchtwertschätzung den Züchtervereinigungen obliegen, erlassen aber auch deren Dachorganisationen wie z. B. die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e. V. ( ADR), der Zentralverband der deutschen Schweineproduktion e. V. ( ZDS) oder die Deutsche Reiterliche Vereinigung ( FN) Empfehlungen und Richtlinien, die auf den jeweiligen Homepages veröffentlicht werden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln