Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Fischerei in Niedersachsen

An der Küste prägen Krabbenkutter das Bild in den 14 niedersächsischen Fischereihäfen. Daneben sind in einigen Häfen auch die sehr viel größeren Muschelkutter zu entdecken. Für die Versorgung mit Frischfisch und Tiefkühlfisch sorgen die Kutter und Trawler der Hochseefischerei, die vor allem in Cuxhaven beheimatet sind und in Nord- und Ostsee sowie im Nordatlantik viele Fischarten wie Seelachs, Kabeljau, Rotbarsch, Scholle, Seezunge, Makrele und Hering fangen.

In den großen Seen und Flüssen fangen die Binnenfischereibetriebe zum Beispiel Aal, Hecht und Zander, während in 134 Aquakulturanlagen Süßwasserfischarten wie Forellen, Aale, Saiblinge, Welse und Karpfen heranwachsen. Fast 140.000 organisierte Angelfischer und eine unbekannte Zahl nicht organisierter Angler gehen in Niedersachsen ihrem Hobby nach.

Neben der Fischerei ist Niedersachsen auch der Standort für viele fischverarbeitende Betriebe.


Ansprechpartner/-in

Dr. Stephan Wessels
Telefon: 05 11/1 20-20 17
Telefax: 05 11/1 20 99 20 17
e-mail: stephan.wessels
@ml.niedersachsen.de

Klaus Schlue
Telefon: 05 11/1 20-20 24
Telefax: 05 11/1 20 99 20 24
e-mail: klaus.schlue
@ml.niedersachsen.de

Nds. Ministerium für Ernährung,
Landwirtschaft und
Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln