Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Integrierte ländliche Entwicklungskonzepte - ILEK (Code 341-A)

Fördergegenstand:

Anlassbezogene Erarbeitung Integrierter ländlicher Entwicklungskonzepte als Vorplanung.

Zuwendungsempfänger:

Kommunale Gebietskörperschaften, Zusammenschlüsse von Akteuren mit eigener Rechtspersönlichkeit unter Einschluss von kommunalen Gebietskörperschaften.

Förderhöhe:

Einmalige Zuwendung bis zu 75 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens bis zu 50.000 Euro.

Nähere Angaben zur Maßnahme finden Sie im Programm PROFIL Teil 3 Kap. 5.3.3.4.1, Seite 386,
in der Richtlinie "ZILE" und auf der Seite "Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept" des ML.


Ansprechpartner:

Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Abteilung 3, Referat 306
Herr Dr. Grahl
Tel. (0511) 120 – 2015
E-Mail: christian.grahl@ml.niedersachsen.de

Link Richtlinie und weitere Informationen

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln