Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Start des LEADER Antragsverfahrens 2021

Regionen in Niedersachsen stellen die Weichen für ihre Zukunft

Auftaktveranstaltung zum Auswahlverfahren für zukünftige LEADER-Regionen

Die Förderung des ländlichen Raums aus Mitteln der europäischen Union geht in eine neue Runde. Noch ist auf europäischer Ebene vieles in der Diskussion, aber bereits jetzt unterstützt das Land Niedersachsen die Erstellung Regionaler Entwicklungskonzepte im LEADER-Förderprogramm, damit ausreichend Zeit für gute Konzepte und intensive Beteiligung der Akteure vor Ort in den ländlichen Gebieten bleibt. Dann kann ein Start am 01.01.2023 gelingen.

Mit dem Förderinstrument LEADER werden Regionen im ländlichen Raum unterstützt, die unter aktiver Beteiligung der lokalen Bevölkerung und Interessensgruppen regionale Entwicklungskonzepte erstellen und diese mit einem Regionalmanagement umsetzen. Die Konzeptinhalte bestimmt jede Region in einem intensiven Abstimmungs- und Entwicklungsprozess selbst, denn wer weiß besser was notwendig ist, als die Akteure in der Region. Alle zukünftigen LEADER-Region, müssen sich einem Auswahlprozess auf der Basis ihrer Entwicklungskonzepte stellen. Anders als in der laufenden Förderperiode ist aber ab 2023 eine Beteiligung aller Regionen in Niedersachsen gewünscht, ein flächendeckender Ansatz wird angestrebt.

Am 18.06.2021 fand zum Start dieses Auswahlverfahrens für zukünftige LEADER-Regionen eine Auftaktveranstaltung statt, in der das niedersächsische Landwirtschaftsministerium über die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen informiert. Aufgrund der derzeitigen Situation wird die Veranstaltung als Online-Veranstaltung durchgeführt.

Schon bestehende aber selbstverständlich auch neue Regionen können dann in den folgenden Monaten Regionale Entwicklungskonzepte erstellen und fortschreiben, die im Frühjahr 2022 als Bewerbung eingereicht werden. Nach erfolgreicher Prüfung kann ab 2023 die Projektförderung in diesen Regionen starten.

Im Downloadbereich sind Informationen zu Förderungen und Bewerbung sowie die Anforderungen an das Regionale Entwicklungskonzept bereitgestellt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln