Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit


Bei einem Treffen mit der niederländischen Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg und dem
nordrhein-westfälischen Umweltminister Eckhard Uhlenberg vereinbarte Minister Hans-Heinrich Ehlen
die Einrichtung einer Arbeitsgruppe zur Entbürokratisierung im grenznahen Agrarhandel.
Eine weitere Arbeitsgruppe wird sich mit der praktischen Umsetzung europäischer Richtlinien zur
Haltung von Masthühnern beschäftigen.

"Eine enge Abstimmung in wichtigen Fragen der Landwirtschaftspolitik ist schon deshalb notwendig,
um unsere Interessen in Europa durchzusetzen", erklärte Uhlenberg in Den Haag. So war der
nordrhein-westfälische Minister mit Gerda Verburg und Hans-Heinrich Ehlen einig, dass in der
gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 eine ausreichende Finanzierung erhalten bleiben muss.
Minister Ehlen betonte die Notwendigkeit einer engen Abstimmung zwischen den drei viehreichen
Ländern gerade auch im Krisenfall.

Die Minister tauschten bei dem Treffen ihre Erfahrungen in der erfolgreichen Bekämpfung der
Blauzungenkrankheit durch eine Impfstrategie in den vergangenen zwei Jahren aus. Sie appellierten an
die Landwirte, auch weiterhin ihre Bestände impfen zu lassen. Außerdem informierten sich die
Delegationen über Innovationen in der niederländischen Landwirtschaft, zum Beispiel schwimmende
Gewächshäuser oder beim Tomatenanbau.

keine Beschreibung

Zu sehen sind v.l.n.r.: Minister Eckhard Uhlenberg (NW), Ministerin Gerda Verburg (Niederlande), Minister Hans-Heinrich Ehlen (NI)

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Gert Hahne

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: (0511)120-2138
Fax: (0511)120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln