Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Grünlandwirtschaft: Rund 80.000 Euro für Innovationen und Wissenstransfer

Staatssekretär Prof Dr. Ludwig Theuvsen überreicht Förderbescheid an Grünlandzentrum


Hannover/Uplengen. Mit einem Förderbescheid über eine Summe von rund 80.000 Euro ist Prof. Dr. Ludwig Theuvsen, Staatssekretär im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML), heute (Samstag) nach Ostfriesland gereist. Mit dem Geld aus dem Landeshaushalt soll ein Projekt des Grünlandzentrums Niedersachsen/Bremen e.V. unterstützt werden, das in enger Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Hauptverein für Ostfriesland e.V. (LHV) entwickelt wurde. Es hat zum Ziel, Innovationen in der ostfriesischen Grünlandlandwirtschaft durch Zusammenarbeit zwischen Forschung und Praxis zu implementieren. Die Übergabe fand auf dem Hof der Familie Mittag in Uplengen (LK Leer) statt.

Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen: „Ich freue mich sehr, dass das Land Niedersachsen das Projekt ‚Innovative Landwirtschaft Ostfriesland‘ unterstützen kann. Unser Grünland braucht unsere verstärkte Aufmerksamkeit, das haben auch die jüngsten Diskussionen um die Auswirkungen der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) auf die Futterbaubetriebe gezeigt. Denn: Gerade die Grünlandbewirtschaftung ist in der Landwirtschaft einem besonderen Spannungsfeld ausgesetzt. Hier treffen die Nahrungsmittelproduktion, die Erfordernisse des Klima-, Arten- und Wasserschutzes sowie Ansprüche an das Landschaftsbild, unter anderem für Erholung und Tourismus, in besonderer Weise aufeinander. Angesichts geringer werdender Flächenverfügbarkeit gilt es, diese vielfältigen Ansprüche auf geringer werdendem Raum zu optimieren, um die Wettbewerbssituation der Grünlandbetriebe zu erhalten beziehungsweise zu verbessern, die bäuerlichen Einkommen zu sichern und gleichzeitig den gesellschaftlichen Anforderungen Rechnung zu tragen.“

Dr. Arno Krause, Geschäftsführer des Grünlandzentrums in Ovelgönne: „Wir freuen uns über die Förderung des Landes Niedersachsen und das damit verbundene Interesse des Landwirtschaftsministeriums an der Zukunft der Region und der Grünlandwirtschaft. Für unsere Landwirtsfamilien ist es heute schwieriger als je zuvor, Nahrungsmittel ressourceneffizient und im Einklang mit gesellschaftlicher Akzeptanz im nationalen und internationalen Wettbewerb produzieren zu können. Wir stehen in Ostfriesland mit unserer sehr heterogenen und biodiversen Agrarlandschaft vor besonderen Herausforderungen für einen nachhaltigen Transformationsprozess, der von den lokalen Akteuren des geplanten Netzwerkes gemeinsam gestaltet werden soll. Das Projekt ist darauf ausgerichtet, neue Formen des Dialoges und der Kooperation zwischen allen Akteuren zu schaffen – insbesondere zwischen Wissenschaft und Praxis – um Zielkonflikte zu entschärfen und gemeinsam Innovationen in die Praxis zu transferieren.“

Als Projektpartner steht dem Grünlandzentrum der 5.800 Mitglieder starke Landwirtschaftliche Hauptverein für Ostfriesland e.V. (LHV) mit seinen tief in der Region verwurzelten Strukturen und Praxiserfahrungen zur Seite.


Manfred Tannen, Präsident des LHV: „Als Projektpartner stehen wir dem Vorhaben des Grünlandzentrums gerne mit Rat und Tat zur Seite und setzen auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. Von den Ergebnissen erhoffen wir uns nicht nur die Stärkung von auf Innovationen ausgerichteten Formen der Zusammenarbeit hier vor Ort, sondern auch eine Intensivierung von überregionalen Netzwerkstrukturen und internationaler Zusammenarbeit. Auch die Grünlandregionen außerhalb Ostfrieslands sollen an den Ergebnissen und Erfahrungen dieses Projekts teilhaben können.“

Hintergrund: Im März 2021 hat das ML seine neue Ackerbau- und Grünlandstrategie vorgestellt, zu deren Umsetzung das Projekt ILO einen Beitrag leisten soll.

Das Projekt „Innovative Landwirtschaft Ostfriesland“ (ILO) wird gemäß §23 und §44 LHO (Landeshaushaltsordnung) gefördert. Es ist auf einen Zeitraum von zwei Jahren ausgelegt. Hinsichtlich der konkreten Projektziele ist die Maßnahme auf das Projekt des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums (MW) „Innovatives Ostfriesland – Entwicklung eines Innovationskonzeptes für den Strukturwandel in der Region Ostfriesland – Emden“ ausgerichtet und stellt insofern eine sinnvolle Ergänzung des MW-Vorhabens um den Bereich Landwirtschaft dar.

Weiterführende Links:

Ackerbau- und Grünlandstrategie Niedersachsen: www.ml.niedersachsen.de/ackergruen

Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V.: www.gruenlandzentrum.org

Landwirtschaftlichen Hauptvereins für Ostfriesland e.V. (LHV): www.lhv-ostfriesland.de

  Bildrechte: ML

Staatssekretär Prof Dr. Ludwig Theuvsen überreicht Förderbescheid an Grünlandzentrum

  Bildrechte: ML

Grünlandwirtschaft: Rund 80.000 Euro für Innovationen und Wissenstransfer

Artikel-Informationen

erstellt am:
03.07.2021
zuletzt aktualisiert am:
05.07.2021

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln