Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Forstministerin Barbara Otte-Kinast: „Finanzierung des Waldumbaus sichern“

Niedersachsen bei der Sonderagrarministerkonferenz „Wald“ am 16. Mai


Hannover. Einen ganzen Tag lang widmen sich die Agrarminister von Bund und Ländern ausschließlich dem Themenkomplex Wald. Am kommenden Montag (16.5.) nehmen Niedersachsens Forstministerin Barbara Otte-Kinast und Staatssekretär Prof. Dr. Ludwig Theuvsen an dieser digitalen Sonderagrarministerkonferenz teil. „Der Wald ist unser wichtigster Klimaschützer. Wir müssen dafür sorgen, dass er die notwendige Unterstützung erhält und die bestmögliche Perspektive für die Zukunft hat“, erklärte die Ministerin. Nach den schweren Schäden durch Hitze, Dürre, Borkenkäfer und Sturm sei es auf Bundesebene dringend geboten, dass mehr Schwung in die Forstpolitik kommt. Deshalb habe sich Niedersachsen bei zahlreichen wichtigen Beschlussvorschlägen aktiv eingebracht.

Zu den Erwartungen Niedersachsens an den Bund gehören im Besonderen die dauerhaft gesicherte Finanzierung der Wiederaufforstung und des klimagerechten Umbaus der Wälder, die seit Jahren unter den Klimafolgen leiden. Aber auch die Umsetzung der Holzbau-Initiative, um das Bauen mit Holz attraktiver zu machen. Eine wichtige Rolle spielt aus niedersächsischer Sicht die Vorbeugung vor Waldbränden. „Die aktuelle Trockenheit und die hohe Waldbrandgefahr in der Heideregion zeigen uns, wie wichtig die Kommunikation über die Gefahren ist. In dieser Hinsicht muss die Prävention dringend ausgebaut werden“, mahnte Forstministerin Barbara Otte-Kinast an und forderte eine für ganz Deutschland einheitliche Informations- und Kommunikationsstrategie zu dem Thema.


Hintergrund
In Niedersachsen entstanden durch Extremwetterfolgen rund 60.000 Hektar Schadflächen. Das entspricht rund 85.000 Fußballfeldern. Forstgenossenschaften, Forstunternehmen, Försterinnen und Förster stehen vor großen Herausforderungen. In Niedersachsen besteht eine Waldfläche von gut 1,1 Mio. Hektar, das sind rund 24 Prozent der Landesfläche. Am „Internationen Tag des Waldes“ (21. März 2022) startete Forstministerin Barbara Otte-Kinast die landesweite Kampagne „Forst Aid – Erste Hilfe für unseren Wald!“. Damit wird erklärt, dass der Wald nicht sich selbst überlassen wird. Viele Waldakteure setzen sich für Erhalt und Aufbau der Wälder ein.

Artikel-Informationen

erstellt am:
12.05.2022

Ansprechpartner/in:
Kommunikation I Presse I Bürgerdialog

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln