Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Haltung von Pelztieren

Die klimatischen Bedingungen in Deutschland erfordern nur in extremen Ausnahmefällen das Tragen von Pelzkleidung zur Gesunderhaltung des Menschen – insofern ist das Töten von Tieren ausschließlich zum Zweck der Pelzgewinnung weiterhin kritisch zu hinterfragen. Der Tierschutzbeirat des Landes Niedersachsen lehnt das Töten von Tieren zur Gewinnung von Luxusartikeln grundsätzlich ab. Beispielhaft für die weltweit als Pelztiere gehaltenen Tiere seien Nerz, Fuchs und Chinchilla genannt. Derzeit existieren in Deutschland noch ca. 30 Nerzfarmen und eine unbekannte Anzahl von Chinchilla-Zuchten. Hiervon sind in Niedersachsen derzeit neun Pelztierhaltungen bekannt.

Die Bundesregierung hat eine Haltungsverordnung für Pelztiere festgelegt, die dem geringen Domestikationsgrad einiger Pelztierarten und den speziellen Ansprüchen von Nerzen, Füchsen Chinchilla und Sumpfbibern an die Haltungsumgebung ausreichend Rechnung tragen soll.

Logo
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln
string(37) "cmslive1.internetcms.niedersachsen.de" string(22) "Haltung von Pelztieren"