Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung

Beim Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist im Referat 406 „Forstpolitik, Jagd, Holzwirtschaft“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / Arbeitsplatz

einer Referentin / eines Referenten (w/m/d)

zu besetzen.

Der Dienstposten ist für Beamte nach BesGr. A 15 NBesO bewertet. Derzeit steht aber nur eine Planstelle der Wertigkeit A 14 NBesO zur Verfügung. Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung abhängig von der jeweiligen fachlichen Qualifikation und den vorliegenden Erfahrungen bis in die Entgeltgruppe 15 TV-L.

Aufgabenbeschreibung:

Auf dem Dienstposten / Arbeitsplatz sind die Rechtsangelegenheiten des Referates wahrzunehmen. Dieses sind u. a. die folgenden Bereiche:

  • Wald- und Jagdrecht,
  • Holzhandelssicherungs- und Forstvermehrungsgutrecht,
  • Wald in der öffentlich-rechtlichen Planung,
  • Jagd- und forstrechtliche Rechtsetzungen auf europäischer Ebene sowie der Bundesebene,
  • Erarbeitung von jagdlichen und forstlichen Förderrichtlinien.

Eine Konkretisierung der rechtlichen Schwerpunkte, die auf dem Dienstposten / Arbeitsplatz wahrzunehmen sind, in Abgrenzung zu den Zuständigkeiten anderer Referate der Abteilung bleibt vorbehalten.

Anforderungsprofil:

Bewerbungsberechtigt sind Personen mit der Befähigung zum Richteramt, die über mehrjährige berufliche Erfahrungen in den Bereichen des Jagd- und Forstrechts sowie des Naturschutzrechts verfügen.

Die Berufserfahrung muss auf Arbeitsplätzen / Dienstposten vergleichbar der Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt erbracht und kann innerhalb oder auch außerhalb des öffentlichen Dienstes geleistet worden sein.

Praktische jagdliche oder forstliche Kenntnisse sind für die Aufgabenübernahme genauso von Vorteil, wie wissenschaftliche Auseinandersetzungen zu Einzelaspekten der zu besetzenden Rechtsbereiche.

Die Bearbeitung der vielfältigen rechtlichen Fragestellungen hat nicht nur in einem engen fachlichen Kontext zu erfolgen, sondern erfordert zudem auch einen permanenten Austausch mit unterschiedlichen Akteuren – v. a. Politik, Bürgerinnen/Bürger und Verbänden. Die gesuchte Person muss daher über eine hohe Sozialkompetenz, ein gutes Verhandlungsgeschick, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, eine hohe Dienstleistungsorientierung sowie eine gute Überzeugungskraft, Kritik- und Konfliktfähigkeit verfügen.

Gute EDV-Kenntnisse der einschlägigen Office-Produkte werden vorausgesetzt.

Der Dienstposten / Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht und können entsprechend des NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist bestrebt, den Anteil an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen kontinuierlich zu erhöhen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht.

Das Ministerium ist im Rahmen des audit berufundfamilie® als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Az. 402-03041-2022-4574 (bei Bewerberinnen / Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst bitte mit Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte / unter Nennung der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienststelle mit E-Mail-Adresse)

bis zum 22.08.2022

an das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Referat 402, Calenberger Straße 2, 30169 Hannover.

Für Fragen zum Arbeitsgebiet steht Ihnen Frau Abel (0511/120-2250) und für Fragen zum Ausschreibungsverfahren Frau Bähre (-2070) zur Verfügung.

Eingangsbestätigungen oder Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen zwei Wochen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch gespeichert und verarbeitet werden.

Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://www.ml.niedersachsen.de/download/135511.

Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (im PDF-Format) an: Ref402-Personal@ml.niedersachsen.de

Logo audit berufundfamilie   Bildrechte: berufundfamilie Service GmbH
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln