Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Stellenausschreibung


Beim

Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML)


ist im Referat 103 “Acker- und Pflanzenbau, Einzelbetriebliche Förderung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / Arbeitsplatz

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (w/m/d)

zu besetzen.

Der Dienstposten ist nach Bes.-Gr. A 13 NBesO bewertet. Zurzeit steht nur eine Stelle der Bes.-Gr. A 12 NBesO zur Verfügung. Die Eingruppierung erfolgt abhängig von der jeweiligen fachlichen Qualifikation bis in die Entgeltgruppe 12 TV-L.

Aufgabenbeschreibung:

Der Dienstposten / Arbeitsplatz umfasst die verwaltungs-, verfahrens- und haushaltsrechtliche Durchführung einzelbetrieblicher Förderungsprogramme für landwirtschaftliche Unternehmen als Förderungsempfänger sowie die Bearbeitung von Rechtsangelegenheiten der Abteilung 1.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt beim Agrarinvestitionsförderungsprogramm, welches als Teil des EU-Entwicklungsprogrammes PFEIL sowie im Rahmen der Gemeinschaftssaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) durchgeführt wird.

Zur verwaltungsverfahrens- und haushaltsrechtlichen Durchführung gehören insbesondere

  • Erstellung der Verwaltungsvorschriften (Förderungsrichtlinie nach dem Verfahren gem. § 44 LHO, Besondere Dienstanweisung auf der Grundlage der Investiven Dienstanweisung und der Zahlstellendienstanweisung einschl. aller für das Verfahren erforderlicher Vordrucke),
  • Ausübung der Fachaufsicht über die Bewilligungsbehörde (Durchsetzung und Überprüfung der Anwendung der Verwaltungsvorschriften ggü. der Bewilligungsstelle, Beratung bei Fragen und Problemen),
  • Bewirtschaftung der EU-Haushaltsmittel und der GAK-Mittel (Einplanung, Zuweisung, Überwachung, Berichterstattung) sowie
  • Fertigstellung und Weiterentwicklung der DV-Anwendung.

Der Dienstposten / Arbeitsplatz umfasst im Weiteren die Durchführung von Hilfsmaßnahmen für betroffene Betriebe in Katastrophenfällen, wozu ebenfalls die oben genannten Tiret zählen.

Voraussetzung für die Wahrnehmung der Dienstposten / Arbeitsplätze ist die Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Laufbahn „Allgemeine Dienste“ durch den Abschluss als „Diplom-Verwaltungswirtin / Diplom-Verwaltungswirt (FH)“, „Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin / Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (FH)“ oder durch einen vergleichbaren Bachelor-Abschluss eines Studienganges der öffentlichen Verwaltung. Alternativ kann die Qualifikation durch die erfolgreiche Teilnahme an der Verwaltungsprüfung II (ehem. Angestelltenprüfung II) erworben worden sein.

Gute Kenntnisse und die sichere Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts sowie des nationalen Haushalts- und Zuwendungsrechts sind ebenso von Vorteil wie Erfahrungen im Bereich der EU-Agrarförderung.

Gesucht wird eine einsatzfreudige Person, für die die Umsetzung von kurzfristigen Terminvorgaben selbstverständlich ist. Darüber hinaus werden folgende persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten erwartet:

  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • Organisationsfähigkeit,
  • eine gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksweise,
  • Flexibilität,
  • Bereitschaft zum selbständigen Arbeiten und
  • gute Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit Standardsoftware (Microsoft Office).

Der Dienstposten / Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet.

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und können entsprechend des NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Eine Behinderung / Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Das ML ist bestrebt, den Anteil an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen kontinuierlich zu erhöhen. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind ausdrücklich erwünscht

Das Ministerium ist im Rahmen des audit berufundfamilie® als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Az 402-03041-1109 (bei externen Bewerbungen bitte mit Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte / unter Angabe der Ansprechpartnerin oder des Ansprechpartners in der jeweiligen Personaldienststelle mit E-Mail-Adresse) bis zum

14. Dezember 2019

an das
Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, und Verbraucherschutz
Referat 402
Calenberger Straße 2
30169 Hannover.

Für Fragen zum Arbeitsgebiet steht Herr Dr. Garbe (0511/120-2226) zur Verfügung und für Fragen zum Ausschreibungsverfahren Herr Stelzig (-2064).

Eingangsbestätigungen / Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch speichern und verarbeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung unter https://www.ml.niedersachsen.de/download/135511.

Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen (im PDF-Format) an:
Ref402-Personal@ml.niedersachsen.de


Logo audit berufundfamilie

Logo audit berufundfamilie

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln