Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz klar

Tiergesundheit und Tierschutz

Die Nutztierhaltung ist ein wichtiges Standbein der Landwirtschaft. Hierbei müssen Tierschutz und Tiergesundheit ineinander greifen. Die Verzahnung zwischen Tiergesundheit und Tierschutz trifft ebenso auf die Heimtierhaltung zu. Wichtige Aspekte des Tierschutzes neben der artgemäßen Haltung von Tieren sind auch der Transport sowie die Tötung und Schlachtung von Tieren. Unser vorrangiges Ziel ist es, die Verantwortung des einzelnen für das Mitgeschöpf Tier zu wecken. Diese Verantwortung trägt insbesondere der einzelne als Verbraucher, der beim Kauf tierischer Lebensmittel auch die Haltungsbedingungen der Tiere als Kaufkriterium einfließen lassen sollte.

Tierseuchen stellen trotz großer Fortschritte der Wissenschaft in der Diagnostik, der Vorbeugung und Bekämpfung ein hohes Gefahrenpotential für die Tierbestände und die menschliche Gesundheit dar. Hochansteckungsfähige Tierseuchen wie die Maul- und Klauenseuche oder die Schweinepest sind für den Menschen ungefährlich, haben aber schwerwiegende wirtschaftliche Folgen und auch den internationalen Handel beeinträchtigen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln