Schriftgröße:
Farbkontrast:

AUM - Details zu den Maßnahmen

Wichtige Hinweise zum Antragsverfahren:

Die Richtlinie NiB-AUM wurde auf Basis der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013 erstellt. Diese Verordnung regelt die Förderung der ländlichen Entwicklung durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Die angebotenen Agrarumweltmaßnahmen sind Bestandteil des Niedersächsichen/Bremer Programms zur Entwicklung des ländlichen Raums (PFEIL) und wurden durch die EU-Kommission im Mai 2015 genehmigt.


Folgende Änderungen zum Antragsverfahren 2016 stehen noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die EU-Kommission:

- BV1 - Ökologischer Landbau: Höhe der Förderung.

- BS4 - Mehrjährige Schonstreifen für den Feldhamster: Höhe der Förderung und Bewirtschaftung.

- BS3 bis BS6, NG1, GL32: Höhe der Förderung.

Mit einer Entscheidung der EU-Kommission ist erst zum Ende des Jahres zu rechnen.

Wenn Sie rund um das Thema "Agrarumweltmaßnahmen" ständig auf dem aktuellsten Stand bleiben möchten, nutzen Sie unseren Newsletter:

Die Antragsformulare erhalten Sie

Weitere Informationen zu den Agrarumweltmaßnahmen des Naturschutzes finden Sie auch auf den Seiten des

Übersicht