Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Niedersachsens Pferdestärken auf Tour

Celler Hengste mit Vorführungen in Ankum, Adelheidsdorf, Luhmühlen und Wingst


Hannover. Die Celler Hengstvorführungen starten Mitte Februar in Ankum. Besucher dürfen sich bei vier Zuchtschauen auf geballtes Vererberpotenzial freuen.

Nach dem Auftakt am Donnerstag, 14. Februar, auf der Anlage des See- und Sporthotels in Ankum geht es mit einer besonderen Veranstaltung in Adelheidsdorf weiter: Am Freitag, 22. Februar, können Züchter und Besucher die Vorstellungen erstmals auch außerhalb der Reithalle verfolgen – per Live-Übertragung und in einem Festzelt vor der Reithalle. Am Donnerstag, 21. März, geht es dann für die Celler Deckhengste nach Luhmühlen und zum Abschluss der Hengstvorführungen zeigen die Landbeschäler am Samstag, 30. März noch einmal „auf dem Dobrock“ (Wingst) ihr Können. Bei allen vier Gelegenheiten sind auch verschiedene Hengste der Partnerstationen zu Besuch.

Vierbeinige Nachwuchstalente sowie Spitzensportler werden die Celler Spring- und Dressurlinien repräsentieren. „Für die Hengstvorführungen wünsche ich dem Landgestüt den größtmöglichen Zuspruch der Züchterschaft und hoffe, dass zahlreiche Pferdekenner ihre Stuten den hervorragenden Celler Hengsten zuführen werden“, sagte Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, die sich bereits vor Ort von den Leistungen der Pferde und Mitarbeiter des Landgestütes überzeugt hat. „Ich fühle mich in unserem Engagement für das Landgestüt mehr als bestätigt. Wir erhalten nicht nur eine der ältesten Institutionen des Landes, sondern wir fördern damit auch die Pferdezucht in Niedersachsen“, so die Ministerin bei ihrem Besuch der Celler Hengstparade im vergangen Jahr.

Hintergrund:
Das Landgestüt Celle wurde bereits im Jahr 1735 gegründet. Es ist als Landesbehörde dem Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unmittelbar unterstellt. Der derzeitige Bestand umfasst rund 70 aktive Landbeschäler, also Deckhengste im Besitz des Landes. Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.landgestuetcelle.de.

Artikel-Informationen

01.02.2019

Ansprechpartner/in:
Pressestelle

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln