Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Niedersachen klar Logo

Bislang 1.800 Anträge für Dürrehilfe

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast spricht heute vor der Kammerversammlung


Oldenburg. Vor dem morgigen Stichtag sind 1.800 Anträge auf Dürrehilfe bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) eingegangen. Diese Zahl gab Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast anlässlich der heutigen (29.11.) Kammerversammlung in der Weser-Ems-Halle Oldenburg bekannt. Die Bearbeitung ist angelaufen; es deutet sich eine durchschnittliche Zahlung in der Größenordnung von etwa 21.000 Euro pro Betrieb an.

Außerdem teilte Ministerin Otte-Kinast mit, dass die Direktzahlungen inklusive der Greening-Prämie ab dem 14. Dezember an die landwirtschaftlichen Betriebe überwiesen werden. „Das ist deutlich früher als in den Vorjahren, wo wir immer zum Jahreswechsel ausgezahlt haben“, erklärte Otte-Kinast. Sie sei stolz, dass Niedersachsen neben Hessen das einzige Bundesland ist, das es schafft, in diesem schwierigen Dürrejahr das Geld früher auf die Höfe zu bekommen. Sie dankte den Mitarbeitern, die „an diesem Kraftakt beteiligt sind“.

Artikel-Informationen

29.11.2018

Ansprechpartner/in:
Pressestelle

Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Calenberger Str. 2
30169 Hannover
Tel: 0511/120-2136
Fax: 0511/120-2382

http://www.ml.niedersachsen.de

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln